Produkt Top10 Plus
Jahresrendite in 2017:
+17,0%
ø Jahresrendite von
2013 bis 2017:
+17,7% p.a.
Produkt Value Börsenbrief
Jahresrendite in 2017:
+24,1%
ø Jahresrendite von
2013 bis 2017:
+10,2% p.a.
Vergleich zum Weltindex*
Jahresrendite in 2017:
+17,7%
ø Jahresrendite von
2013 bis 2017:
+10,4% p.a.
* bestehend aus Dax, ASX, Dow, Euro-Stoxx50, Hang Seng und Nikkei
Hist. Wertentwicklungen sind kein verlässlicher Indikator für künftige Wertentwicklungen.
 
28.10.2009
SdK: Infodienst für Madoff- Geschädigte
SdK richtet Infodienst für Madoff-Geschädigte ein

Der Milliardenskandal um den einstigen Wall- Street- Star Bernard Madoff zieht immer weitere Kreise und betrifft auch private Anleger in Deutschland. Ausgangspunkt hierfür sind offenbar die zwei Fonds "Thema US Equity" und "Herald US Absolute Return", in die anscheinend zahlreiche Dachfonds und Zertifikate investiert haben. Die beiden Fonds waren in Madoffs zusammengebrochenes Schneeballsystem engagiert und kamen zuletzt auf ein Volumen von rund 1,5 Milliarden Euro.

Durch Direktinvestments oder beauftragte Vermögensverwalter landeten die "infizierten" Produkte in den Depots der Privatanleger. Die bislang betroffenen Investmentgesellschaften Alceda, Ampega- Gerling, Carat, Frankfurt- Trust und Universal- Investment haben laut Presseinformationen den Wert der beiden Fonds in ihren Portfolios vorsorglich – in Absprache mit der Finanzaufsicht BaFin und dem Fondsverband BVI – auf nur noch zehn Euro- Cent abgeschrieben.

Der Schaden für deutsche Anleger dürfte inzwischen einen hohen zweistelligen Millionenbetrag erreichen. Und es wird vermutet, dass noch mehr Fonds und Zertifikate indirekt in Madoffs Investmentvehikel investiert haben.

Die Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger e.V. (SdK) wird für betroffene Anleger die relevanten Informationen in den nächsten Wochen nochmals ausführlich zusammentragen und dabei die verschiedenen Handlungsalternativen für die Geschädigten sowie die jeweils damit verbundenen Risiken und Chancen erläutern. Betroffene SdK- Mitglieder werden wir darüber hinaus bezüglich der weiteren Entwicklung auf dem Laufenden halten und die Möglichkeit individueller Informationsgespräche bieten.

Gerade im Hinblick auf beauftrage Vermögensverwalter sollten geschädigte Anleger mögliche Anspruchsgrundlagen überprüfen. Denn dem Vermögensverwalter obliegt die laufende Überwachung des Vermögens des Anlegers und er unterliegt einer Informationsverpflichtung, sollten erkennbare kritische Situationen eintreten. Kommt der Vermögensverwalter seiner Verpflichtungen nicht nach, kann er dem Anleger zum Schadenersatz verpflichtet sein.

Anleger, die an den oben erwähnten ausführlicheren Informationen interessiert sind, können sich kostenfrei in einen E- Mail- Verteiler eintragen lassen. Die Anmeldung erfolgt über eine kurze E- Mail an info@sdk.org mit dem Betreff "Madoff- Geschädigter".


Schutzgemeinschaft der Kapitalanleger e.V

19. Dezember 2008 München
 
Disclaimer | AGB | Impressum